Wenn Sie uns den Verkauf Ihrer Kanzlei anvertrauen,
gehen wir folgendermaßen vor:

In einem ersten persönlichen Gespräch klären wir gemeinsam mit Ihnen, ob Ihre Kanzlei zu Ihren Vorstellungen verkauft werden kann. Wir geben Ihnen eine offene und ehrliche Einschätzung der Realisierungschance und besprechen alternative Möglichkeiten.  Dies ist auch in unserem eigenen Interesse, da unser Honorar erfolgsorientiert ist und wir nur Aufträge annehmen, bei denen wir von einem erfolgreichen Abschluss überzeugt sind. Wir beginnen also mit der


Bewertung der Kanzlei
Wissen Sie, wie viel Ihre Kanzlei wert ist? Die Basis für die Bewertung sind die nachhaltigen und übertragbaren Umsätze (optimaler weise auf Grundlage der ausgefüllten anonymisierten Mandantenliste) und das Anlagevermögen. Bei der Bewertung der Kanzlei lassen wir unter anderem auch marktübliche Multiples und unsere Erfahrungswerte einfließen, um so für Sie den bestmöglich umsetzbaren Verkaufspreis zu bestimmen.


Erstellung von Unterlagen
Wir starten mit der Erstellung eines anonymisierten Exposés. Das Exposé enthält Eckpunkte wie Mandanten, Mitarbeiter, Kennzahlen, Potential, Übergabeszenario, Verkaufsgrund und Kaufpreis, die wir als Erstinformation an Interessenten übermitteln. Transportiert wird im Exposé klar Worum es geht, aber nicht um Wen. Außerdem erstellen wir gemeinsam mit Ihnen eine anonymisierte Mandantenliste, welche Informationen wie Branche, Umsatzverteilung, Alter, etc. enthält. Diese ermöglicht Interessenten den Klientenstock anonym einzuschätzen. 


Anbieten Ihrer Kanzlei
Wir bieten Ihre Kanzlei auf verschiedenen Ebenen an:
In einem ersten Schritt bieten wir Ihre Kanzlei an vorgemerkte Interessenten aus unserer Datenbank an. Findet sich in unserer Datenbank kein passender Übernehmer, platzieren wir Ihr Angebot auf verschiedenen Websites, in unserem Netzwerk, über unseren Newsletter und mittels Aussendungen per Post. Das Anbieten erfolgt ausschließlich durch Kurzinformationen, um die Anonymität zu wahren.


Vorselektieren der Interessenten
Besteht nach Übermittlung des Exposes bei einem möglichen Übernehmer Interesse, dann klären wir vorab die Eckpunkte und überprüfen, ob Sie und Ihre Kanzlei und der Übernehmer sowohl fachlich als auch persönlich zusammen passen. Damit stellen wir sicher, dass Sie Gespräche nur mit passenden und geeigneten Übernehmern führen. Kommt der Übernehmer in Frage, muss er vor gegenseitiger Bekanntgabe eine Geheimhaltungserklärung unterzeichnen.


Abklären der finanziellen Möglichkeiten (Überprüfung der Bonität)
Wir überprüfen vor einem Termin, ob der Interessent über ausreichend Bonität verfügt, um Ihre Kanzlei zu finanzieren und stellen so sicher, dass Sie Gespräche nur mit potenten Interessenten führen.  Als Privatverkäufer ist vor Allem das Verlangen einer Bonitätsauskunft eine Hürde, bei uns ist es Usus. 


Präsentieren Ihrer Kanzlei vor den potenziellen Käufern
Im nächsten Schritt präsentieren wir in einem Gespräch gemeinsam mit Ihnen den Interessenten Ihre Kanzlei. Dabei achten wir darauf, dass alle Informationen verständlich, kompetent und deutlich vermittelt werden und somit Ihre Kanzlei in einem angemessenen Licht erscheint. Der erzielbare Preis hängt nicht zuletzt von einer professionellen Präsentation ab.


Unterstützung bei den Verhandlungen
Wir sind als Berater und Vermittler oft ausschlaggebend daran beteiligt, dass Verhandlungen zum gewünschten Erfolg führen. Wir bringen auch heikle und emotionale Punkte zur Sprache, die ansonsten oft unbesprochen blieben und lösen damit Missverständnisse und Stillstände auf. Wir stellen unter Anderem sicher, dass alle Parteien den gleichen Informationsstand haben und schaffen damit ein gemeinsames Verständnis.